Rufen Sie an: 0261 73099 • oder Email

Das „Team-Haas“

Hallo ihr Lieben,

damit ihr einen besseren Überblick habt mit wem ich zusammen arbeite, möchte ich euch diese Woche das „Team Haas“ etwas genauer vorstellen.

Auf dem Bild oben sind noch Tommy Haas (Mitte) und Christian Groh (li.) zu sehen. Tommy ist seit 1996 auf der Profitour unterwegs. Seit 20 Jahren bestreitet er erfolgreich Tennismatches auf den weltweit besten Turnieren. Dazu zählen unter anderem auch die vier großen Grand Slam Turniere (Australian Open, French Open, Wimbledon und US Open). Mehrere Höhepunkte in seiner Karriere zeichnen ihn als Tennisspieler aus. Die olympische Silbermedaille in Sydney (2002), mehrere Halbfinalteilnahmen bei Grand-Slam Turnieren, sowie etliche Turniersiege sind nur ein paar bedeutende Ereignisse seiner Laufbahn. Mit einer Krankenakte, die für mehrere Spieler zusammen reichen würde, wurde ihm oftmals der Weg nach ganz oben verwehrt. Dennoch hat er nicht aufgegeben und es bis jetzt geschafft, zwei mal die Auszeichnung zum „Comebackspieler des Jahres“ zu erhalten. Vielleicht kommt 2017 ja noch eine Weitere dazu :). Mittlerweile ist die ehemalige Nummer 2 der Weltrangliste 38 Jahre alt und stolzer Vater zweier Töchter (Valentina 6 Jahre und Josephine 1 Jahr). Dazu ist er noch Turnierdirektor in Indian Wells (ATP Tennisturnier), welches dieses Jahr wieder zum besten Turnier auf der Tour ausgezeichnet wurde. Trotz der vielen Aufgaben möchte Tommy 2017 nochmal als aktiver Spieler gegen die Besten im Tennis antreten.

(Tommy Haas bei den Olympischen Spielen 2002 in Sydney)

 

Christian ist der Coach von Tommy. Seit 2012 arbeiten die beiden zusammen und können auf 4 erfolgreiche Jahre zurückblicken. Er ist ebenfalls deutscher Herkunft und kommt ursprünglich aus Crailsheim in Baden-Würtemberg, wohnt aber mittlerweile in San Diego und arbeitet dort als Tennistrainer. Schon früh wurde er als Tennistalent entdeckt und gefördert. Um einen weiteren Schritt in Richtung Profikarriere zu machen, wanderte er nach dem Abitur nach Kalifornien aus und besuchte dort das San Diego State College. Nach einem erfolgreichen Abschluss und anschließenden ersten Versuchen auf der Profitour, merkte er schnell, dass er großes Interesse am „coachen“ hatte. 2010 begann er Spieler auf der Tour zu betreuen. Neben Tommy Haas hat er mittlerweile einige sehr gute Spieler trainiert. Unter anderem auch Taylor Fritz, den er zur Nummer 1 der Juniorenweltrangliste coachte, die US Open mit ihm gewann und der heute zu den Top 5 Spielern in Amerika zählt. Christian ist ein zielstrebiger und disziplinierter Trainer mit dem man ausgezeichnet gut zusammen arbeiten und auch neben dem Platz Spaß haben kann.

(Ein Ausschnitt von Tommy und Christian im Training letzte Woche. Ich habe mal Kameramann gespielt :-))

Wir drei reisen als „Kern“ des Teams immer zusammen. Zum weitläufigen Team zählt auch Ryan Capretta. Er ist der Athletik-/Fitnesscoach von Tommy. Ryan reist nicht mit uns, sondern betreut Tommy in der Off-Season. Er leitet mehrere große Fitnessstudios und hat sich auf den Leistungssport spezialisiert. Viele Profisportler gehen dort Tag für Tag ein und aus, um ihre Körper auf die kommende Saison vorzubereiten. Damit auch Tommy bestens vorbereitet ist, wird zur Zeit fast täglich mit Ryan zusammen für mindestens 1,5 Stunden trainiert. Für unterwegs bereitet der Athletikcoach verschiedene Trainingspläne vor, die Tommy auch während den Turnierphasen fit halten. In einem meiner kommenden Blogbeiträge möchte ich euch etwas genauer zeigen, wie der Fitnesscoach mit uns arbeitet.

(Ryan Capretta)

Soweit zum „Team Haas“ 🙂

Das war es dann erstmal von meinem Blog vor Weihnachten. Nach den Feiertagen werde ich mich dann mit dem nächsten Eintrag melden. Bis dahin wünsche ich euch allen Frohe Weihnachten und entspannte Tage mit euren Liebsten!

Liebe Grüße aus Los Angeles,

Timo

 

P.S.: Falls ihr Fragen habt, dürft ihr diese gerne in die Kommentare schreiben. Ich werde mich bemühen schnellstmöglich zu antworten 🙂

 

 

1 Comment

  1. Werner Mittendorf /Reply

    Hallo Timo, großartige Sache die Du da angefangen hast. Dem Team viel Glück- ich bin gespannt auf das come back 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.